Planet Trek fm #006: Von Spiegelbildern, Transgender & Sareks Augenbrauen

Podcast zu Star Trek: Discovery, Episode 1.06 „Lethe“ – Die sechste Episode von Star Trek: Discovery ist nun ein paar Tage alt. Und bei den ganzen losen Enden und offenen Fragen sollte man sich so langsam Notizen machen: Ist Ash Tyler wirklich Voq? Wie konnte Lorca jemals Captain der Sternenflotte werden? Warum gibt es in der Serie so viele Spiegelbilder? Welches Kraut konsumiert Stamets? Wen findet Tilly heiß? Warum plaudert der Nahrungsreplikator so gerne? Und was hat es mit diesen Augenbrauen auf sich? Wir diskutieren wie immer aus verschiedenen Perspektiven – erneut in einer gepflegten Dreierrunde und erstmals mit einer Dame an Bord. Die Antworten auf alle Fragen gibt es nur hier im Podcast.

Wir beginnen ganz wie Gentlemen mit der Autorin und Übersetzerin Claudia Kern, die man von ihrer Trilogie „Der verwaiste Thron“, den vier Bücher der Reihe „Homo Sapiens 404“, diversen Sachbüchern und als  langjährige Chefredakteurin und Kolumnistin der SpaceView und heute der Geek! kennt. Ihr neuer Roman „The Divided States of America“  ist ein echter Tipp und erscheint am 7. November. In der Inhaltsangabe heißt es: „Die USA – ein neuer Präsident hat sein Amt angetreten, doch die Wunden, die der brutale Wahlkampf gerissen hat, verheilen nicht. Das Land ist völlig gespalten und der Präsident total überfordert. Am Unabhängigkeitstag kommt es in Seattle zur Katastrophe. Ein Anschlag mit einer biochemischen Waffe tötet Tausende. Der Täter ist unklar, doch die Seele Amerikas zerbricht – und mit ihr die Welt.“ Unbedingt reinschauen!

Kommen wir zum zweiten Gast dieser Ausgabe. Seine erste große Liebe lernte er mit acht Jahren kennen und sie hieß Enterprise – und das, obwohl Moritz Wolfart sie nicht einmal sehen konnte! Aufgrund seiner Blindheit hat er einen vollkommen anderen Zugang zu Star Trek gefunden, als Sehende. Spricht man jedoch mit ihm über das Franchise, stellt man schnell fest: Sein Erleben ist nicht minder umfänglich, als das seiner sehenden Kollegen. Übrigens entstand seine Trek-Leidenschaft sehr zum Missfallen seiner Mutter. Aber nach einer verhältnismäßig kleinen Familienkrise setzte sich sein Vater mit dem Argument durch, dass diese dialoglastige TV-Unterhaltung für ihn interessanter sei, als das übliche Kinderprogramm. Und dafür ist Moritz Wolfart ihm heute noch zutiefst dankbar! Inzwischen kennt er natürlich alle Episoden und Filme und wurde über die letzten zwanzig Jahre zu einem der aktivsten Community-Mitglieder in Sachen Star Trek. Dieser Mann kennt sein Star Trek. Unter seinem markanten Namen Darmok auf dem Ozean ist er sicher auch vielen Fans ein Begriff.

Veröffentlichung: 25. Oktober 2017
Teilnehmer: Björn Sülter, Claudia Kern & Moritz Wolfart
Lauflänge: 51 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.