Safe the date: Die nächsten Podcast-Termine

Ihr wollt wissen, wie es bei Planet Trek fm weitergeht? Hier findet ihr alle Informationen!

Als nächstes steht die dritte Staffel von Star Trek: Discovery sowie Star Trek: Lower Decks auf dem Plan. Wann, weiß aktuell jedoch noch niemand so genau.

Bis dahin wird es aber weitere Casts geben. Folgt einfach @BjoernSuelter bei Twitter oder unserer Seite bei Facebook – oder schaut hier wieder rein.

Mit dabei sind immer verschiedene Gäste wie Christian Humberg (Star Trek: Prometheus), Claudia Kern (GEEK!), Mike Hillenbrand (TREKminds, 40 Jahre Star Trek, Star Trek in Deutschland), Torben Kessler (SYFY), Lieven L. Litaer (Klingonischlehrer und Autor) und Moritz „Darmok auf dem Ozean“ Wolfart. Dazu sind immer wieder Überraschungsgäste möglich. Bleibt gespannt!

Die Termine basieren auf den aktuellen Planungen der Veröffentlichung bei CBS All Access, Amazon Prime & Netflix und sind wie immer ohne Gewähr.


Weitere Planung von Planet Trek fm


#061 bis #068: bis Januar 2021: Star Trek: Discovery – Staffel 3

Zwischendurch: Star Trek: Enterprise – Staffel 4 (Special), Short Casts & weitere Special


Alle Angaben sind wie immer ohne Gewähr.



Bisherige Ausgaben von Planet Trek fm: Short Casts


#004: Star Trek: Deep Space Nine – „The Quickening“: Zwei für die Hoffnung! mit Björn Sülter & Torben Kessler

#003: Star Trek: The Next Generation – „The Chase“: Zwei für die Vielfalt! mit Björn Sülter & Moritz Wolfart

#002: Star Trek: Voyager – „Shattered“: Zwei im fraktierten Universum! mit Björn Sülter & Torben Kessler

#001: Star Trek: The Next Generation – „Genesis“: Zwei gegen das Zwergpinseläffchen! mit Björn Sülter & Torben Kessler


Bisherige Ausgaben von Planet Trek fm


#060: Star Trek: Discovery 3.05: Humberg feiert den anderen grauhaarigen Typen mit der Brille mit Björn Sülter & Christian Humberg

#059: Star Trek: Discovery 3.03-3.04: Too much Burn will kill you (frei nach Queen) mit Björn Sülter & Claudia Kern

#058: Star Trek: Discovery 3.02: Halloween-Special – Zwei streiten, einer fliegt raus! mit Björn Sülter & Moritz Wolfart

#057: Star Trek: Discovery 3.01: Driving zweigleisig (under the influence) mit Björn Sülter, Claudia Kern & Moritz Wolfart

#056: Star Trek: Lower Decks 1.08-1.10: Am Ende unkt nur noch einer, der Rest feiert! mit Björn Sülter, Claudia Kern & Moritz Wolfart

#055: Star Trek: Lower Decks 1.05-1.07: Hadouken! Langsam bekehrt die Kern den Sülter mit Björn Sülter, Claudia Kern & Moritz Wolfart

#054: Special – Willkommen auf der Enterprise! mit Björn Sülter, Claudia Kern, Christian Humberg & Moritz Wolfart

#053: Star Trek: Lower Decks 1.04: Heute mit der besten Trek-Serie seit …. wann eigentlich? mit Björn Sülter, Christian Humberg & Moritz Wolfart

#052: Star Trek: Lower Decks 1.03: Kernstunde für zwei alte Unken mit Björn Sülter, Claudia Kern & Moritz Wolfart

#051: Star Trek: Lower Decks 1.02: More Lower Gags! oder: Wer kackt aufs Bat’leth? mit Björn Sülter, Christian Humberg & Moritz Wolfart

#050: Star Trek: Lower Decks 1.01: Wie macht die Serie, Herr Humberg? mit Björn Sülter, Christian Humberg & Moritz Wolfart

#049: State of the Franchise – Zwischen Picard, Lower Decks, Discovery & dem Rest mit Björn Sülter & Moritz Wolfart

#048: Das Fazit zu Star Trek: Picard – Teil 1 mit Björn Sülter, Mike Hillenbrand, Eugen Gritschneder, Dunderklumpen & Stefan

#047: Star Trek: Picard 1.10: Murksfaktor 10 oder: Mit Humor geht alles besser? mit Björn Sülter, Claudia Kern & Moritz Wolfart

#046: Star Trek: Picard 1.09: Schleichender Abgesang oder Ruhe vor dem großen Knall? mit Björn Sülter, Claudia Kern & Moritz Wolfart

#045: Star Trek: Picard 1.08: Der Double-Feature-Back-to-Back-Blind-Date-Podcast zum Bruchstücke puzzlen mit Björn Sülter, Claudia Kern, Christian Humberg & Moritz Wolfart

#044: Star Trek: Picard 1.07: Psychologie & Pornos auf dem Palliativplaneten mit Björn Sülter, Christian Humberg & Moritz Wolfart

#043: Star Trek: Picard 1.06: Träumen Beischlaf-Hologramme von kybernetischen Mugatos? mit Björn Sülter, Claudia Kern & Moritz Wolfart

#042: Star Trek: Picard 1.05: Der Tod der Utopie im wilden Mix aus Mord & Laienspiel mit Björn Sülter, Claudia Kern & Moritz Wolfart

#041: Lower Decks überstrapazitiert? Kerns Philosophiestunde über den lieben Zeitgeist mit Björn Sülter, Claudia Kern & Moritz Wolfart

#040: Star Trek: Picard 1.04: Socken, Demenz, Erotik & das fehlende Puzzleteil mit Björn Sülter, Christian Humberg & Moritz Wolfart

#039: Star Trek: Picard 1.03: Sülters Lachflash, Wolfarts Schlaffi & Humborgs Mega-WTF mit Björn Sülter, Christian Humberg & Moritz Wolfart

#038: Star Trek: Picard 1.02: Surfen auf der Euphoriewelle (mit kleinen Kröten) mit Björn Sülter, Christian Humberg & Moritz Wolfart

#037: Star Trek: Picard 1.01: Drei rüstige Trekkie-Urgesteine feiern mit Opa Picard mit Björn Sülter, Christian Humberg & Moritz Wolfart

#036: Special: Vorfreude auf den alten Mann und Star Trek: Picard mit Björn Sülter & Moritz Wolfart

#035: Special: Raus aus der Sommerpause! Rein in die trekkige Themenflut! mit Björn Sülter & Moritz Wolfart

#034: Star Trek: Discovery 2.14: Herrenrunde! Wenig Schmerz, Zigarren & Brandy mit Björn Sülter, Christian Humberg & Moritz Wolfart

#033: Star Trek: Discovery 2.13: Die ultimative Lower-Decks-Episode mit Hysterie, Drama & Anarchie mit Björn Sülter, Claudia Kern & Moritz Wolfart

#032: Star Trek: Discovery 2.11 & 2.12: Telefonate mit Kurtzman & unartikulierte Pläne mit Björn Sülter, Claudia Kern & Moritz Wolfart

#031: Star Trek: Discovery 2.10: Eskalation um Mutti! mit Björn Sülter, Claudia Kern & Moritz Wolfart

#030: Star Trek: Discovery 2.09: Käsebrot, die Sache mit dem Helm & Sültradamus mit Björn Sülter, Claudia Kern, Christian Humberg & Moritz Wolfart

#029: Star Trek: Discovery 2.08: Synchro, Sensibilität & Suppenhühner mit Claudia Kern, Torsten Nobst & Moritz Wolfart

#028: Star Trek: Discovery 2.07: Fürchtet euch vor dem Tox-Utath! mit Björn Sülter & Moritz Wolfart

#027: Star Trek: Discovery 2.06: Jellybeans, Monkey Island & 70 Prozent Lob mit Björn Sülter, Torben Kessler, Claudia Kern & Moritz Wolfart

#026: Star Trek: Discovery 2.05: Haareschneiden, falsche Gorn & ein Rap von der Kern? mit Björn Sülter, Claudia Kern & Moritz Wolfart

#025: Star Trek: Discovery 2.04: Tardis-Tilly, Narnia, Hüftspeck & Halbröcke mit Björn Sülter & Moritz Wolfart

#024: Star Trek: Discovery 2.03: Pon Farr, Nebelkerzen und Spocks (zu) kleiner Sehlat mit Björn Sülter, Andreas Dohm, S. Sonntag & Moritz Wolfart

#023: Star Trek: Discovery 2.02: Enthüllungen, Prequelfragen und eine Liebeserklärung mit Björn Sülter, Claudia Kern & Moritz Wolfart

#022: Star Trek: Discovery 2.01: Drei Männer feiern, lachen und fürchten sich mit Björn Sülter, Christian Humberg & Moritz Wolfart

#021: Star Trek: Short Treks – Zwischen Meisterwerk und Reinfall mit Björn Sülter, Lieven L. Litaer & Moritz Wolfart

#020: Star Trek: Discovery – Rückblick und Erwartungen für die zweite Staffel mit Björn Sülter, Christian Humberg, Andreas Dohm & Moritz Wolfart

#019: Retro-Special: Star Trek: Enterprise Staffel 3: Schlingerkurs zur Rettung der Erde mit Björn Sülter und Moritz Wolfart

#018: Retro-Special: Star Trek: Enterprise Staffel 2: Ein Drama in 26 Akten mit Björn Sülter & Moritz Wolfart

#017: Retro-Special: Star Trek: Enterprise Staffel 1: 26 Episoden in 105 Minuten mit Björn Sülter & Moritz Wolfart

#016: Special: Picard makes it so-so! Drei Männer zwischen Furcht und Hoffnung mit Björn Sülter, Mike Hillenbrand & Moritz Wolfart

#015: Star Trek: Discovery 1.15: Vier Stühle, eine Meinung & der längste Cast ever mit Björn Sülter, C. Humberg, Benjamin Stöwe & Moritz Wolfart

#014: Star Trek: Discovery 1.14: Schön oder Kitsch? Holzhammer oder typisch Trek? mit Björn Sülter, Christian Humberg & Moritz Wolfart

#013: Star Trek: Discovery 1.13: Sülter & Wolfart klären Geheimnisse des Universums mit Björn Sülter, Moritz Wolfart & verschiedenen O-Tönen

#012: Star Trek: Discovery 1.12: Der verrückteste Podcast ever, ever, ever mit Björn Sülter, Mike Hillenbrand & verschiedenen O-Tönen

#011: Star Trek: Discovery 1.11: Hält es dem Vergleich zum klassischen Trek stand? mit Björn Sülter, Christian Humberg & verschiedenen O-Tönen

#010: Star Trek: Discovery 1.10: Der Captain-Tilly-Worship-Podcast mit Subtext mit Björn Sülter, Stefan Turiak & Moritz Wolfart

#009: Star Trek: Discovery 1.09: Der Humberg holt Sülter auf den Boden der Tatsachen mit Björn Sülter, Christian Humberg & Moritz Wolfart

#008: Star Trek: Discovery 1.08: Invasion aus dem Spiegeluniversum! mit Björn Sülter, Christian Humberg & Mike Hillenbrand

#007: Star Trek: Discovery 1.07: Eine Magie, die uns tanzen und träumen lässt mit Björn Sülter & Moritz Wolfart

#006: Star Trek: Discovery 1.06: Von Spiegeln, Transgender und Sareks Augenbrauen mit Björn Sülter, Claudia Kern & Moritz Wolfart

#005: Star Trek: Discovery 1.05: Spoiler, Nebelkerzen & Gänsehaut mit Björn Sülter, Christian Humberg & Mike Hillenbrand

#004: Star Trek: Discovery 1.04: Der Schlachter, das Lamm & ein Monster mit Björn Sülter & Mike Hillenbrand

#003: Star Trek: Discovery 1.03: Wenn das Warzenschwein mit Alice im Wunderland Beatles hört mit Björn Sülter & Moritz Wolfart

#002: Star Trek: Discovery 1.02: Das vulkanische Hallo am Doppelstern mit Björn Sülter, Stefan Turiak & Mike Hillenbrand

#001: Star Trek: Discovery 1.01: Star Trek: Discovery vor dem Start mit Björn Sülter & Mike Hillenbrand

#000: Special: Der Kern von Star Trek mit Björn Sülter, Andreas Ernst & Stefan Turiak


30 Gedanken zu „Safe the date: Die nächsten Podcast-Termine

  1. Hallo 🙂 Ich hätte mal eine Frage zu diesem Podcast allgemein: „PlanettrekFM“ lässt sich bei iTunes meines Wissens nur über Robots&Dragons gelabelt abonnieren, die seit diesem Jahr aber nur noch „Mehrspieler“ Folgen veröffentlichen. Ich interessiere mich nur für deine Star Trek Sendung, nicht aber für diese Gaming Sachen… Wäre es möglich, deine Sendung einzeln zu abonnieren, ohne diese andere Sendung dazwischen zu haben? Das wäre sehr schön! 🙂 Viele Grüße! Ich freue mich schon auf die neuen Folgen von euch! (…fast genau so sehr, wie auf die Discovery Folgen bei Netflix an sich 😉 )

    1. Moin Ben! Schön, dass du hierher gefunden hast. Von Robots & Dragons gab es eine unschöne Trennung. Nun werden meine alten Podcasts dort leider nicht freigegeben. Es werden dort keine neuen mehr von mir erscheinen. Du findest aber alle Ausgaben hier und bald auch bei Soundcloud. Der RSS-Feed für Planet Trek fm ist http://feeds.soundcloud.com/users/soundcloud:users:508147305/sounds.rss
      Du kannst also wählen: Hier, auf Soundcloud oder per Feed. Oder in ganz vielen Shops und bei Streaminganbietern. 🙂 Wenn noch Fragen sind, melde dich einfach!

  2. Vielen Dank für die Antwort. Schade mit dem R&D Podcast, aber gut zu wissen, dann kann ich das Abo dort ja beruhigt beenden. Das mit dem RSS Feed ist ne gute Lösung erstmal, Danke. Freuen würde mich natürlich dennoch, wenn du mit deinem Podcast irgendwann auch wieder bei den Apple/iTunes Podcasts mitgelistet wirst, weil ich dort alle anderen Sendungen, die ich regelmäßig höre, schön übersichtlich versammelt habe. Aber wer weiß, was es dafür an Hürden gibt…

    1. PS: Sehe grad, nachdem ich mein iPhone auf US Region umgestellt habe, um den RSS Feed schön integrieren zu können, wird mir dein Podcast auch bei meinen Apple/iTunes Podcasts angezeigt. Sehr gut! Muss man zwar erstmal drauf kommen… aber für mich ist es jetzt so, wie ich es gern haben wollte. Perfekt ^^

  3. Das sind ja toll Aussichten, nur übernehmt euch nicht. Ein paar Abweichungen im Real life, und schon gibts terminliche Abweichungen. Ich persönlich liebe auch „The Orville“, die komprimierte Form dessen, was Star Trek früher ausgemacht hat. Und ich wundere mich eigentlich, dass es keinen Podcast zu „The Expanse“ gibt, oder doch!? Das ist ja eigentlich DIE modern erzählte Science Fiction, wenngleich ich Discovery sehr unterhaltsam finde (aber auch nicht mehr als das, wenn ich ehrlich bin). LG

    1. Terminliche Abweichungen gibts immer mal. Dafür ist es eben „nur“ Hobby. Da muss man einfach damit rechnen, dass es hinter Job und Familie mal zurückstehen muss. 😉

  4. Hey Björn,

    ich bin gestern durch Zufall auf diesenVideobeitrag bei Youtube gestoßen:

    https://www.youtube.com/watch?v=ojtX_Oz4WsU

    Dort wird propagiert, dass Star Trek Discovery aufgrund von lizenzrechtlichen Bestimmungen und weiteren rechtevergaben, sich bewusst vom Star Trek Canon unterscheiden muss.
    Angeblich gäbe es eine Regelung, dass diese Änderung zu 25% sein soll. Dies galt wohl auch für die JJ Abrams Trek – Kelvin timeline.
    Wenn das stimmt, wundert es mich nicht mehr, dass Klingonen, Schiffe, Hologrammkommunikation, Spore-Drive, etc. so gehandhabt werden.

    Vielleicht kennst du die Aussagen ja aber auch schon durch deine journalistische Tätigkeit. Wäre in jedem Fall mal interessant, ob du dazu was sagen kannst.
    Vielleicht ist das ja auch was für den Podcast?

    Viele Grüße
    Ralph

    1. Moin! Wir machen eine Pause und werden bald wieder einsteigen. Planet Trek fm ist als reines Hobbyprojekt ja nicht mit einem festen Veröffentlichungsschema versehen. Daher bitte ich noch um etwas Geduld 🙂

  5. Echt toll deine Arbeit und die deiner Crew und ich freue mich auf die nächsten Folgen.
    Bloß schaue ich nicht mehr fast täglich vorbei sondern seltener. Es scheint irgendwie der Zeitplan durcheinander. Das war und ist etwas das mich aufgewühlt hat und enttäuscht. Ob gerechtfertigt oder nicht, weiß ich nicht.
    Viele Grüße und irgendwann passt es schon wieder damit, da bin ich sicher!

  6. Hallo und guten Tag aus dem schönsten Bundesland der Welt 🙂
    … Deine Podcast’s höre ich wirklich supergerne – sie sind informativ, witzig und übersichtlich gestaltet… das Zuhören ist entspannt, nicht hektisch und laut, sondern angenehm und verschönert mir so manche Stunde der Hausarbeit!
    Ich mag Deine Gäste, besonders den *lieben Darmok*, dessen virtuose Wortakrobatik mich ofr breit grinsen läßt und auf dessen phantastisches Trekkgedächtnis ich schon angemessen neidisch bin 🙂
    Ein bisschen mehr Kontinuität bei der Veröffentlichung würde ich mir wünschen, wenn ich könnte – aber das ist generell schon irgendwie verkraftbar bei so hochwertiger und für die geneigte Zuhörerschaft ja auch kostenfreie Unterhaltung… umso größer die Freude, wenn dann doch endlich mal was neues kommt!
    Ich wünsche jedenfalls eine entspannte Adventszeit und fröhliche Festtage – und niemals Erwerbsregel Nr. 18 vergessen 🙂

      1. Moin und ein herzlicher Gruß aus dem Norden.

        Zitat:“… liefern vorher noch den Enterprise-Cast Staffel4 nach“
        Frei nach der romulanischen Ober-Kampfnonne in der Picard-Folge 04: Versprechen sind ein Gefängnis, Herr Sülter. Wann ist mit dem Enterprise-Cast Staffel4 zu rechnen? Ich hoffe bald.

        Lebe lang und erfolgreich!
        Pappelzeisig

  7. Moin und ein herzlicher Gruß aus dem Norden.

    JA, ich schon wieder…

    …Vor genau 6 Monaten 3 Wochen und einem Tag hat planettrekfm vollmundig den Enterprise-Cast Staffel 4 angekündigt. Veröffentlicht wurde er bis jetzt nicht! Männer (im Zweifel auch: Frauen und/oder Diverse), was ist los? Sinnkrise? So schlecht war die Staffel doch gar nicht, gerade im Vergleich zum heutigen Trek. Das ist ja wie beim Lauf einer Stadionrunde: Die ersten 300 Meter extrem flüssig im Vortrag und nun auf der Zielgeraden angekommen – Vollbremsung! Kommt schon! Die paar Schritte sind doch zu schaffen.

    In der Hoffnung, dass diese „verschollene“ Episode Eures Podcasts (zeitnah) aufgenommen und veröffentlicht wird, verbleibe ich mit
    Live long and prosper!

    1. Hab doch glatt in meiner Zeitangabe etwas vergessen (auch das ist ärgerlich) und möchte es hiermit präzisieren: 1 Jahr 6 Monate 3 Wochen und 1 Tag.

        1. Moin Eddi,

          für den Fall, dass mit „… ein gewissen Fantasy-Autor“ George R. R. Martin gemeint war/ist, hinkt der Vergleich doch ein wenig. Sollte dieser Autor nicht mit dem Post gemeint sein, bitte ich um den Namen des Gemeinten. Im Raten war/bin ich ganz schlecht, treffe aber manchmal (wohl eher nur sehr selten) genau ins Schwarze.

          Ausgehend davon, dass Herr Martin gemeint ist, hier nun meine Gedanken:

          Grundsätzlich ist das Schreiben eines Buches (und seiner Fortsetzungen!) gerade im kreativen Bereich (Ausdenken/Fortführen eines kausalen Plots; Dramatik, Figurenzeichnung/-entwicklung; Aufbau/Unterstützung/Fortführung von Spannungsbögen, Dialoge, Schreibstil ect.) „etwas“ fordernder als die Besprechung einer Geschichte, eines Buches oder einer Serie in einem Podcast. Bei planettrekfm (und anderen Star-Trek-Podcast) greift man auf veröffentlichtes Material zurück. Hier werden Meinungen in Form von Kritik und Lob (mehr oder weniger kreativ) auditiv transportiert.

          In seinem Blog (georgerrmartin.com/notablog/) gab der Autor zu Protokoll, dass er „stetige Fortschritte“ mit Band 6 seiner Fantasy-Saga „Das Lied von Eis und Feuer“ macht. Er hoffe, dass das Buch bis 2021 fertig wird, wobei er auch hier nichts 100-prozentig versprechen will. „Winds of „Winter“ habe noch „einen langen Weg“ vor sich. Planettrekfm hat zum Ende der 19. Folge (vom 6. Januar 2019) eine zeitnahe Besprechung der 4. Staffel „Enterprise“ angekündigt. Offenbar scheint „zeitnah“ in diesem Podcast ein sehr dehnbarer Begriff zu sein. Am 11. Dezember 2019 wurde verlautbart, dass im Januar 2020 die Besprechungen der Folgen von „Star Trek: Picard“ beginnen – mit dem Zusatz „und liefern vorher noch den Enterprise-Cast Staffel4 nach“. Herr Martin stellte etwas in Aussicht – ohne sich zeitlich festzulegen, Herr Sülter hatte sich zeitlich festgelegt, ein Veröffentlichungsversprechen abgegeben. Ich persönlich halte im beruflichen und privaten Leben sehr viel von Pünktlichkeit und dem Einhalten von Versprechen.

          Auch mag ich es nicht, wenn Dinge angefangen und nicht erledigt werden. Eine Ausnahme, aus dem musikalischen Bereich, möchte ich jedoch machen: Als kleine Hörempfehlung sei auf Franz Schuberts Symphonie h-Moll (1822) – eher ein symphonisches Fragment, dass aus zwei vollendeten Sätzen bestand – verwiesen. Obwohl unvollendet wurde es 1865 uraufgeführt. Der erste Satz wurde übrigends eines der beliebtesten Stücke des 19. Jahrhunderts. Dieses Kunstwerk ist logisch konzipiert und wirkt in sich abgeschlossen – trotz der Unvollendetheit. 1828 starb der Komponist. Er hatte 6 Jahre Zeit die Symphonie zu vollenden. Aber vielleicht ahnte er, dass sein Werk im Grunde schon abgeschlossen war. Diese kleine Abschweifung in die Welt der Musik sei mir bitte verziehen.

          Ich mag diesen Podcast, weil er unterhaltsam ist und mein Lieblingsfranchise zum Thema hat. Dennoch halte ich meine kritischen Bemerkungen in Sachen Versprechungen und Veröffentlichungen für angebracht. Es sei denn, dass planetrekfm in die Fußstapfen von Schubert treten will ;-).

          Live long and prosper

  8. Moin Herr Zeisig,

    ja, ich meinte Martin.
    Ich stimme dir natürlich absolut zu, dass es deutlich schwieriger und zeitaufwändiger ist einen tausend Seiten langen Roman zu schreiben als eine Staffel zu besprechen. Ganz besonders in einer so komplexen Welt wie Martin sie geschaffen hat.

    Hier kommt dann das unausweichliche „ABER“ 🙂 und warum die Situationen für die Leser von Martin und die Hörer von planettrekfm zwar sehr anders aber irgendwie doch vergleichbar sind.

    Aber erstmal sind wir uns wieder einig, auch ich bin enttäuscht wenn die Damen und Herren Podcaster die Termine nicht einhalten, speziell wenn die Termine so wage gehalten sind wie „kommt im Juli“ oder Ankündigungen wieder verschwinden.
    Sollte da nicht mal ein „Das Fazit zu Star Trek: Picard – Teil 2“ kommen? Grummel, zeter!
    Diese Enttäuschung kommt aber nur daher, dass ich mich wie Bolle auf die angekündigten Podcasts freue.

    Soweit zu den Parallelen zu den armen, getretenen G.R.R.M. Lesern.
    Denn auch der werte Herr Martin hat Erwartungen geschürt und sogar mehrere Termine gesetzt und die wortlos oder bestenfalls mit schwammigen Begründungen verstreichen lassen.
    Nebenbei: das Buch wird auch 2021 nicht fertig. Wetten? Kiste Schampus?

    Ich habe aber (widerstrebend 🙂 ) bei planettrek Verständnis dafür, da die Jungs und Mädels hier das in ihrer Freizeit, aus Spass an der Freude und ohne Entlohnung machen und sich um wichtigere Sachen in ihrem Leben kümmern müssen.
    Besonders da ich hier großartige Unterhaltung für lau geliefert bekomme, bin ich keiner Position Anspüche stellen zu dürfen.
    Ich kann aber menschlich schwer enttäuscht sein 🙂

    Bei Martin sieht die Welt etwas anders aus und daher ist er meiner Meinung nach ein deutlich größerer Übeltäter als Björn oder Darmok es je sein könnten.
    Björn unterstelle ich, dass er ursprünglich die Absicht hat all diese angekündigten Podcast auch zu liefern, bei Martin sehe ich diese Abscht nicht mehr.

    Es gab da ja diesen wundervollen Satz „George R.R. Martin is not your bitch.“

    Das ist zwar im Ansatz richtig aber ab einem bestimmten Punkt wird er zu des Lesers Bitch weil er letztlich ein Vertragspartner ist.
    „Ich liefere dir eine tolle Geschichte und du gibst mir zwischendurch schon mal Geld.“ Das ist der Vertrag den der Leser mit Martin geschlossen hat als er das erste Buch der Reihe gekauft hat mit dem implizierten Übereinkommen, dass die Geschichte zuende gebracht wird.

    Martin hat diesen Vertrag gebrochen.
    Vielleicht hat er sich verrannt, vielleicht hat er gemerkt, dass er mehr abgebissen hat als er schlucken kann, vielleicht hat er einfach die Lust an der Geschichte verloren, wer weiß.
    Er hat jedenfalls aufgehört zielstrebig an der Geschichte zu arbeiten, deshalb nutzt er jede Gelegenheit sich abzulenken oder an anderen Projekten zu arbeiten. Dass er sich auch keine Hilfe von außen holt ist in meinen Augen ein Zeichen dafür, dass ihm weder die Geschichte noch seine Leser sonderlich wichtig sind zumal er ja schon Sprüche in Richtung „ich hab kein Problem damit die Reighe nicht zu beenden, Tolkien hat das Silmarillion ja auch nicht beendet.“ gucken lassen hat.

    Martin hatte die Chance neben Tolkien auf dem Thron zu sitzen, jetzt wird bestenfalls als obskure Fußnote enden.

  9. Moin Eddi,

    vielen Dank für Deinen Post. Sehr interessant. Du scheinst ein Fantasy-Fan zu sein.

    Zu planettrekfm:
    „Sollte da nicht mal ein „Das Fazit zu Star Trek: Picard – Teil 2“ kommen? Grummel, zeter!“
    Ja – und ich grummele (leise) mit.

    „Diese Enttäuschung kommt aber nur daher, dass ich mich wie Bolle auf die angekündigten Podcasts freue.“
    Stimmt. Geht/Ging mir genauso.
    Kleine Ausnahme: die neue Serie „Lower Decks“. Da ich die einzelnen Folgen im TV noch nicht sehen kann, werde ich mir die 10 „LD“-Podcasts erst einmal nicht anhören – nach dem Motto: Erst sehen, dann hören. (Ich bitte an dieser Stelle um Verständnis bei den Podcastern.) Denn erst dann kann eine inhaltliche Auseinandersetzung mit der jeweiligen Folge im Chat erfolgen.

    „Ich habe … Verständnis dafür, da die Jungs und Mädels hier das in ihrer Freizeit, aus Spass an der Freude und ohne Entlohnung machen und sich um wichtigere Sachen in ihrem Leben kümmern müssen.“
    Habe ich auch. Und ich bin auch froh, dass sie diesen Podcast für uns alle machen. Aber nochmal: Meine kritischen Bemerkungen zielten nur auf die nicht eingehaltenen Podcast-Versprechungen ab.

    Was den Herrn Martin angeht:
    Ich habe noch keines seiner Bücher gelesen, war aber von der TV-Serie „Game of Thrones“ (ausdrücklich: nur Staffeln 1-6) sehr angetan. Das Serienfinale allerdings war, meiner bescheidenen Meinung nach, ein bisschen fade.

    Ob nun sein neuestes Werk 2021 oder irgendwann später fertig wird, ist mir (salopp gesagt) wurscht. Fantasy ist nicht mein Genre. Ich lese Star-Trek-Bücher, Sachbücher und Biographien. Aus diesem Grunde muss ich Dein Wettangebot leider ausschlagen. Ich hoffe für Dich und andere „Martin-Jünger“, dass dem Schriftsteller zeitnah die vielzitierte Muse entgegentritt und ihm einen dicken, langanhaltenden Kuss auf die Wange (oder wo auch immer) drückt. Das soll ja in den Künstlerkreisen ungemein helfen und die Schaffenskraft stimulieren.

    Live long and prosper!

    1. Ich bin eigentlich so gar kein Fantasy Fan, hab mir aber, wie Millionen anderer auch nachdem die Serie anlief, den ersten Band gekauft und sehr schnell gemerkt, dass ich mit dem ausufernden und sich in Details verlierenden Schreibstil meine Probleme haben werden.

      Aber wenn ich dann Diskussionen der Fans lese oder wenn Leute auf Youtube mal Passagen aus den Büchern vorlesen, merke ich wie großartig der Mann doch schreiben kann und was für ein Potential die Geschichte eigentlich hat.
      Wenn die Reihe abgeschlossen wäre, hätte ich mich, obwohl es Fantasy ist und obwohl ich den Schreibstil nicht unbedingt mag, durch die zwanzigtausend Seiten durchgewühlt. Deshalb hatte ich immer ein halbes Auge auf was sich da tut. Tja hat sich ja nun erledigt.

      Ich finde es einfach nur eine Schweinerei wie Martin seine riesige Fangemeinde verarscht und nicht zuletzt die Athmosphäre für andere Autoren vergiftet die sich an einem großem Epos versuchen wollen. Da heißt es dann in Zukunft vielleicht „Warten wir erst mal ab, ob er das auch beendet bevor ich mit den Büchern anfange“ und in der Zwischenzeit verhungert der arme Schreiberling.

      Aber zurück zu den charakterlich verdorbenen Podcastern…
      Vielleicht nicht so viel oder so lange im voraus planen bzw ankündigen?
      Oder zwischendurch mal kurz ein Update „Podcast #357 verschiebt sich bzw wurde gestrichen weil Björn die Beulenpest hat bzw weil Herr Humberg jetzt in Hollywood ist und am Drehbuch für den Discovery Kinofilm arbeitet.“

      Weil so kommt der Juli und geht wieder und kein Podcast. Dann kommt ein Podcast aber es ist der falsche 🙂

      1. Ich nehme mir die Kritik bzgl der VÖ-Termine durchaus zu Herzen. Allerdings möchte ich an dieser Stelle auch mal um ein wenig mehr Wertschätzung für unsere kostenlose Arbeit werben.
        Von daher gibt es meiner Ansicht nach auch nicht „den falschen Podcast“. Leute, nehmt einfach was da ist und freut euch über alle, die es in ihrer Freizeit für euch KOSTENLOS tun.

    2. Ich antworte mal auf dich und Eddi hier:
      Wie man von uns „menschlich schwer enttäuscht“ sein kann erschließt sich mir wirklich nicht, sorry.
      Ansprüche stellen an ehrenamtliche, kostenlose Arbeit ist auch schwierig – schön, dass wir das ähnlich sehen.
      Der einzige Effekt, der sich bei mir bei solchen Kommentaren einstellt ist, dass mir die Lust vergeht. Und das ist schade.
      Ich sags mal so: Wenn unsere (meine) Vorgehensweise (die nie böse gemeint ist) euch nicht passt, gibt es genug andere schöne Trek-Podcasts. Ich kanns dann nicht ändern.

      1. Moin Planet Trek fm,

        Kritik ist Bestandteil der Kommunikation. Sie kann berechtigt sein, ist aber selten angenehm. Bei meinen kritischen Bemerkungen versuche ich in Ton und Haltung stets respektvoll und wohlwollend zu sein. Mir liegt sehr daran, dass viele Leute diesen lebendigen Podcast hören. Er ist unterhaltsam und informativ.

        Herr Sülter, dass Sie sich „die Kritik bzgl der VÖ-Termine durchaus zu Herzen“ nehmen, finde ich gut. Regelmäßigkeit schafft Vertrauen und dadurch bindet man seine Hörerschaft. So kann der Podcast wachsen, an Reichweite gewinnen. Ich werde auch zukünftig diesen Podcast hören und mit spitzer Feder hin und wieder meine Meinung äußern.

        Live long and prosper!
        P.S. Im Übrigen halte ich die von Eddi getroffene Wortwahl manchmal für unglücklich. Ich gehe aber davon aus, dass er es nicht so drastisch meint, wie es klingt.

      2. @ Björn
        „menschlich schwer enttäuscht“ war ironisch gemeint, ich dachte die Grinsebacke hinter dem Satz hätte das verdeutlicht..

        Ich hab ja weiter oben schon geschrieben, dass ich Verständnis dafür habe dass nicht immer alles klappt wie geplant weil einfach „das Leben“ dazwischen kommt.
        Aber das heißt ja nicht, dass ich mir nicht heimlich jeden Tag einen neuen Podcast von euch wünschen würde. Das ist als Kompliment gemeint!
        Wehe, euch vergeht die Lust!
        Oder eher: Gott erbarme sich UNSER, wenn euch die Lust vergeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.