Planet Trek fm#032: Star Trek: Discovery 2.11 & 2.12: Telefonate mit Kurtzman & unartikulierte Pläne

Heute geht es bei Planet Trek fm ausnahmsweise um zwei Episoden. Erstmal Perpetual Infinity (Der Zeitsturm) und zweitens Through the Valley of Shadows (Tal der Schatten) aus der zweiten Staffel von Star Trek: Discovery.

Mit der Autorin und Übersetzerin Claudia Kern und Forenlegende Moritz „Darmok auf dem Ozean“ Wolfart analysiert Gastgeber Björn Sülter die Episodenund setzt das Ganze auch in einen Kontext zur bisherigen Serie. Dass dabei neben vielen Fakten auch der Humor nicht zu kurz kommt, gehört bei Planet Trek fm zum guten Ton.

Wir beginnen ganz wie Gentlemen mit der Autorin und Übersetzerin Claudia Kern, die man von ihrer Trilogie „Der verwaiste Thron“, den vier Bücher der Reihe „Homo Sapiens 404“, diversen Sachbüchern und als  langjährige Chefredakteurin und Kolumnistin der SpaceView und heute der Geek! kennt. Ihr neuer Roman „The Divided States of America“  ist ein echter Tipp und erschien 2018. Claudia ist zum dritten Mal dabei, was uns sehr freut!

Moritz Wolfart zählt schon zum Inventar und ist zu einer Art Co-Pilot geworden. Seine erste große Liebe lernte er mit acht Jahren kennen und sie hieß Enterprise, obwohl er sie nicht einmal sehen konnte! Aufgrund seiner Blindheit hat er einen vollkommen anderen Zugang zu Star Trek gefunden, als Sehende. Spricht man jedoch mit ihm über das Franchise, stellt man schnell fest: Sein Erleben ist nicht minder umfänglich, als das seiner sehenden Kollegen. Übrigens entstand seine Trek-Leidenschaft sehr zum Missfallen seiner Mutter. Aber nach einer verhältnismäßig kleinen Familienkrise setzte sich sein Vater mit dem Argument durch, dass diese dialoglastige TV-Unterhaltung für ihn interessanter sei, als das übliche Kinderprogramm. Und dafür ist Moritz Wolfart ihm heute noch zutiefst dankbar! Inzwischen kennt er natürlich alle Episoden und Filme und wurde über die letzten zwanzig Jahre zu einem der aktivsten Community-Mitglieder in Sachen Star Trek. Dieser Mann kennt sein Star Trek. Unter seinem markanten Namen Darmok auf dem Ozean ist er sicher auch vielen Fans ein Begriff.

Veröffentlichung: 9. April 2019
Teilnehmer: Björn Sülter, Claudia Kern & Moritz Wolfart
Lauflänge: 66 Minuten

3 Gedanken zu „Planet Trek fm#032: Star Trek: Discovery 2.11 & 2.12: Telefonate mit Kurtzman & unartikulierte Pläne

  1. @Moritz
    Dachte ja schon, dass zu deiner Hörschwäche auch noch eine Gedächnisstörung dazugekommen, aber du hast ja dankenswerterweise noch am Ende des Podcasts einmal den wunderbaren Klang der Klingonen angesprochen. (Hoffe jene Ansprache war hinreichend unhöflich)
    Habe es aber nicht bereut euren gesammten Meinungsaustausch anzuhören, einfach nett Meinungen zu hören, die nicht nur Lobhudellei oder vernichtende Kritik kennen.

  2. Mir ist schon klar dass es manchen Leuten vollkommen egal ist, ob Mama Burnham oder Mary Sue Burnham jetzt mit oder ohne Anzug in einem Schwarzen Loch oder in einem Wurmloch verschwinden. Mir aber nicht. Ich kenne durchaus den Unterschied. Aber ihr sprecht innerhalb von 1-2 Minuten einmal von einem Schwarzen Loch und dann von einem Wurmloch! Hmmm?!
    Ansonsten aber mal wieder ein schön lustiger Podcast. Bin auch in Vielem mit den geäußerten Meinungen einverstanden.
    Schade, dass bislang so selten ein Mike Hillenbrand und/oder der andere coole Kollege (Name fällt mir grad nicht mehr ein) dabei sein können.

  3. Hey James!
    Fand ich auch sehr schade. Aber es is wirklich verdammt schwer, Vier Fraktionen für eine gemeinsame Zusammenarbeit zum selben Zeitpunkt zu vereinen.
    Vier?
    OH JA!
    Björn, Mike, Ich uuuuuuuuund: Jetzt kommts: Die liebe Technik muss auch mitmachen! Das is wahrlich nicht zu unterschätzen!
    Die macht im echten Leben genau so viel Ärger wie Control bei Discovery!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.