Planet Trek fm#049: State of the Franchise – Zwischen Picard, Lower Decks, Discovery & dem Rest

In Nummer #049 von Planet Trek fm plaudert Gastgeber Björn Sülter mit seinem Co-Piloten Moritz Wolfart über das was war, ist und wird. Es geht um Picard, Lower Decks, Discovery und alle anderen neuen Shows und Filme.

Moritz Wolfart zählt schon zum Inventar und ist zu einer Art Co-Pilot geworden. Seine erste große Liebe lernte er mit acht Jahren kennen und sie hieß Enterprise, obwohl er sie nicht einmal sehen konnte! Aufgrund seiner Blindheit hat er einen vollkommen anderen Zugang zu Star Trek gefunden, als Sehende. Spricht man jedoch mit ihm über das Franchise, stellt man schnell fest: Sein Erleben ist nicht minder umfänglich, als das seiner sehenden Kollegen. Übrigens entstand seine Trek-Leidenschaft sehr zum Missfallen seiner Mutter. Aber nach einer verhältnismäßig kleinen Familienkrise setzte sich sein Vater mit dem Argument durch, dass diese dialoglastige TV-Unterhaltung für ihn interessanter sei, als das übliche Kinderprogramm. Und dafür ist Moritz Wolfart ihm heute noch zutiefst dankbar! Inzwischen kennt er natürlich alle Episoden und Filme und wurde über die letzten zwanzig Jahre zu einem der aktivsten Community-Mitglieder in Sachen Star Trek. Dieser Mann kennt sein Star Trek. Unter seinem markanten Spitznamen Darmok auf dem Ozean ist er sicher auch vielen Fans ein Begriff.

Veröffentlichung: 4. August 2020
Teilnehmer: Björn Sülter & Moritz Wolfart
Lauflänge: 65 Minuten

5 Gedanken zu „Planet Trek fm#049: State of the Franchise – Zwischen Picard, Lower Decks, Discovery & dem Rest

  1. Puhhhh, der Unterschied in der Lautstärke der Stimmen ist aber heftig! Entweder Markus schreit mich an, oder Björn ist nicht zu verstehen. Bitte bei den kommenden Podcasts besser aussteuern, sonst macht das keinen richtigen Spaß.

  2. – Picard als „Android“: Ich glaube nicht, dass das großartig aufgefriffen wird. Ich denke/fürchte, dass dies lediglich ab und an mal als „deus ex machina“ verwendet wird, weil er in Situation X plötzlich Fähigkeit Y hat, die den Tag rettet. Außerdem gehe ich davon aus, dass hier eine „Failsafe“ für die Zukunft geschaffen wurde: Sollte Patrick Stewart irgendwann mal nicht mehr zur Verfügung stehen, warum auch immer, kann er relativ problemlos gegen einen anderen Schauspieler ausgetauscht werden, indem der Androidenkörper z.B. stark beschädigt wird und mit anderer Optik repariert wird.

    – Lower Decks „Romulan Whiskey“: Ich fürchte, das soll „lustig“ sein, dass es eben nicht „Romulan Ale“ war… so nach dem Motto „die Romulaner haben auch Whiskey, nicht nur Ale, aber nur für untere Chargen, hohoho…“ – meiner Befürchtung nach ist das der Humorlevel, mit dem man bei „Lower Decks“ rechnen muss.

    – Strange New Worlds: Ich könnte auch 8, 10 oder 12 Serien mit der ENTERPRISE auf Reisen sehen. TNG hat TOS fortgesetzt, die Filme beide Serien. Den Reisen der ENTERPRISE folge ich durch alle Jahrhunderte, denn wir wissen: Das Schicksal beschützt Narren, kleine Kinder und Schiffe mit dem Namen ENTERPRISE. Sie ist eine Legende, egal in welcher Form.

    – Sektion 31: Ich vermute hier eine Serie mit „Mini-James-Bond/Impossible Mission“-Episoden. Agenteneinsätze mit viel Action, kein oder nur ein wenig relevanter überspannender Handlungsbogen.

Schreibe einen Kommentar zu Björn BDSserie Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.